Du hast keine Vorstellung wie die Person aussieht, mit der Du dich gleich treffen wirst – kein Bild, keine ausführlichen Informationen. Dann hast du Dich für ein Blind Date entschieden und dann gehörst Du sicherlich auch zu denjenigen, die die etwas ausgefallenere Art der Partnersuche wählen.

Ein Blind Date ist ein Treffen zwischen zwei Personen, die sich zuvor noch nie gesehen haben und allenfalls nur sehr wenig übereinander wissen. Bei einem klassischen Blind Date kennt man nur den Namen der Person und das Erkennungszeichen. Das Erkennungszeichen, meist eine rote Rose, dient dazu, dass man am Ort des Treffpunktes tatsächlich den richtigen Partner anspricht.

Bei einem Blind Date beschränkt man sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner: Ich möchte Bekanntschaften schließen. Das äußere Erscheinungsbild und der Charakter der Person sind bei einem Blind Date zunächst irrelevant. Wer sich für diese Art der Partnersuche entscheidet, sollte sich auf einige Überraschungen gefasst machen – der Spannungsfaktor ist hoch!

Hat man früher den Namen, das Alter und die Kontaktadresse  für ein Blind Date per Brief bekannt gegeben, hat sich heute das Bild durch Partnervermittlung und Singlebörsen im Internet etwas gewandelt. Die klassische Art des Blind Dates geht dadurch verschwunden, dass man sich bereits im Vorfeld ausführlicher über den potentiellen Partner informieren kann und auch vorher das Aussehen in Form von Fotos begutachten kann.
Damit geht der Reiz des „echten“ Blind Dates verloren. Man macht sich möglicherweise ein falsches Bild des potentiellen Partners in dem man seine eigenen Wünsche und Träume in die Vorstellung der Person einfließen lässt.

Blind Dates werden heutzutage oft als „Speed Datings“ ausgerichtet. Wir haben für Dich eine Auswahl an Blind Date- und Speed Dating-Veranstaltern zusammengestellt.

DatingCafe.de
SpeedDating
jumpingdinner
speeddaten.de
justDATES.de
blinddateclub.de